Geteiltes Leid ist halbes Leid
Audioinstallation, 2016
6:00 min, loop
20 Kopfhörer, 2 Lautsprecher

Die Audioinstallation setzt sich mit der Katastrophenberichterstattung im deutschen Fernsehen auseinander. Die Arbeit thematisiert die Trauer die über den Bildschirm geschaffen wird, um sie gesellschaftlich über den Bildschirm hinaus gemeinsam wieder zu bewältigen. Das Bild der Katastrophe bleibt dabei aus, da es sich in unseren Köpfen bereits in sämtlichen Variationen manifestiert hat. Es ist die Sprache die im Zentrum steht und die Zuhörenden involviert; sie teilhaben lässt an einer temporären Schicksalsgemeinschaft.

AUDIO